nakon-textilaufbereitung-schweinfurt neu

Ozonisieren - und Bestrahlen

ozon

Neben Spezialwäschen, chem. Spezialreinigung oder der Ausrüstung der Ware mit geruchsbindenden Stoffen steht uns natürlich auch das Ozonisieren (Begasen mit Ozon) zur Verfügung. Gleichwohl der Einsatz von Ozon zur Oxydation unerwünschter Stoffe häufig eine rückstandsfreie Reinigung garantiert, trägt er aber bei ordnungsgemäßen Abbau selbst nicht zur Schadstoffbelastung bei, da Ozon komplett zu Sauerstoff zerfallen kann. 

Es wird – nicht zuletzt aus Gründen des Arbeitsschutzes – nach Ende des Prozesses das entstandene Ozon vom Ozongenerator zwangsweise wieder abgebaut. Zusätzlich müssen aber zuverlässige Nachbehandlungsmethoden verwendet werden, um diesen Abbau nachhaltig zu gewährleisten - unsere Spezialität. Es ist immer wieder erstaunlich wie zuverlässig Ozon Modergerüche beseitigt und beispielsweise auch überschüssige Lederfette (als Schimmelnährboden) abtrocknet.

Auch die Bestrahlung mit beschleunigten Elektronenstrahlen (Betastrahlung aus Kathodenstrahlröhre) oder gar durch eine Gamma-Strahlungsquelle können wir in den Reinigungsprozess einbauen. Gerade bei der Infektion von gut vernähten Daunen mit gefährlichen geruchsbildenden Keimen, bei geblisterten Hemden, bei Tiereiern in den Kartons oder der Desinfektion von Hartwaren kann dies die einzige Möglichkeit sein nachhaltig zu sanieren. Der große Vorteil ist, dass die Ware erst einmal in verpacktem Zustand desinfiziert werden kann, bevor sie von evtl. Zerfallsprodukten gereinigt wird.